Sie sind hier: Wärmepumpen
Samstag, 18. November 2017

Ohne Öl und ohne Gas, Geld gespart – Komfort gewonnen

So wie in dieser Grafik dargestellt, gewinnt die hier außen aufgestellte Luft|Wasser-Wärmepumpe Energie aus der Umgebungsluft und erwärmt damit je nach Bedarf Brauchwasser und Heizung.

Elektro Schultze GmbH stellt Heizungsanlage von Erdgas auf Luft-Wasser-Wärmepumpe um!

Energiesparen ist Trumpf: Da lässt sich Geld sparen, und gleichzeitig kann so der Umwelt geholfen werden. „Weit über 70 Prozent der in einem Haushalt verbrauchten Energie werden für die Heizung und die Warmwasserbereitung benötigt“, weiß Herr Kai Schultze von der Firma Elektro Schultze GmbH in Nienburg/W. „Da besteht riesiges Einsparpotenzial: Wer jetzt auf die Wärmepumpe als Heizsystem setzt, spart rund die Hälfte seiner jährlichen Heizenergiekosten und  reduziert deutlich seinen CO2-Ausstoß!“

Im Zuge einer Sanierung kann die Wärmepumpe genauso eingesetzt werden wie beim Neubau. Fossile Brennstoffe wie Öl oder Gas kommen dann nicht mehr ins Haus – geheizt wird mit Energie aus der Umwelt. „Das Erdreich, das Grundwasser oder einfach die Luft kann als Energielieferant genutzt werden“, informiert Herr Schultze. Der heimische Innungs-Fachbetrieb arbeitet seit 27 Jahren mit STIEBEL ELTRON zusammen, dem Experten auf dem Gebiet der Wärmepumpe. Auf eine mehr als 30jährige Erfahrung in Sachen Wärmepumpen kann der deutsche Marktführer zurückblicken, bietet Kompetenz auf allen Ebenen. Die Palette der Produkte im Bereich der Erneuerbaren Energien ist riesig, qualifizierte Beratung und Unterstützung selbstverständlich.

Die Wärmepumpe wird zudem mit Mitteln aus dem seit Jahresbeginn geltenden Marktanreizprogramm zum Einsatz von regenerativen Energien gefördert. Beim Einbau einer Wärmepumpe sind im Neubau bis zu 2.000 Euro und im Bestand bis zu 3.000 Euro Zuschuss möglich. In Kombination mit einer Solaranlage können weitere 750 Euro Förderung eingeplant werden.

Für die Bewilligung der Gelder müssen die von Öl und Gas unabhängig machenden  Heizungsanlagen verschiedene Bedingungen erfüllen. Beim Einsatz einer Wärmepumpe von STIEBEL ELTRON sind die Zuschüsse in den allermeisten Fällen problemlos zu bekommen.

 - Ihr Partner für die gesamte Energie- und Gebäudetechnik –

Für weitere Informationen und Beratungen steht die Firma Elektro Schultze Ihnen gerne zur Verfügung.